Kellertheater Frankfurt und Ensemble noctenytor

Friedrich Schiller: Die Räuber

Kinder- und Jugendtheater

Plakat
Unterschiedlicher könnten die Brüder Karl und Franz Moor nicht sein: Während der ältere in Leipzig studiert und mit seinen Kumpanen dort ein liederliches Leben führt, wohnte der jüngere noch beim Vater, Maximilian Graf Moor. Aus Eifersucht gegenüber dem älteren Bruder, der stets vom Vater bevorzugt wurde, fasst Franz einen heimtückischen Plan: Er möchte den Vater dazu bringen, Karl zu enterben, Karls Verlobte Amalia für sich gewinnen und letztlich den Vater töten, um selbst Herr über die Grafschaft Moor zu werden.

Karl ist über die Enterbung durch den Vater am Boden zerstört und zieht sich mit seinen Freunden in die Böhmischen Wälder zurück, um dort als Vagabunden und Räuber zu hausen. Da erfährt er auf Umwegen, dass sein Bruder Franz hinter allem steckt und zu allem Überfluss noch Amalia zur Heirat zwingen möchte. Als Karl überdies noch feststellen muss, dass Franz den Vater eingesperrt hält, sinnt er auf Rache. Ein blutiger Machtkampf beginnt!

Besetzung: Matilde Antinori, Lara Dkhil, Luisa Enke,
Cecilia Schneider, Elias Pfändler, Eric Stelz,
Luise Hellermann, Alize Yildir, Madita Hebestreit

Produktion
Bühne & Kostüm: noctenytor
Designidee & Gestaltung: Nina Stelz, Eric Lenke
Fotographie: Anja Kühn

Regie & Gesamtleitung: Anna-Sophie Sattler

Das Kellertheater wird unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main (www.kultur-frankfurt.de)