sozial-kulturelles Projekt

Zwischenraum

Theaterlabor von Anna Yunysheva

Plakat

Doppelte Premiere eines Theatermigrationsprojektes in St. Petersburg und Frankfurt.

Seit Ende 2015 läuft in zwei sehr unterschiedlichen Metropolen ein paralleles Theaterprojekt von Jugendlichen mit Migrationshintergrund . Unter dem Titel „Zwischenraum“ setzen sich die jungen Migrantinnen in Frankfurt und St. Petersburg mit dem Thema Flucht, Jugend, Grenzen Heimat , Toleranz,Fremde auseinander. Ideengeberin und Verantwortliche für das Theaterlaboratorium „Zwischenraum“ ist die Regisseurin und Theaterpädagogin Anna Yunysheva. Bisherige Höhepunkte des Projektarbeit waren die Teilnahme am Festival „Fluchtpunkt Frankfurt“ im Schauspiel Frankfurt und der offizielle Besuch des Projektes durch Bundespräsident Gauck und zahlreiche Politiker Ende 2016 in Offenbach. In St. Petersburg arbeitet die Künstlerin für „Zwischenraum“ mit der Theater Akademie Sankt Petersburg, dem „Russian State Institute of Performing Arts“ zusammen, der ältesten und größten Theater-Schule in Russland.

Auf dem renommierten internationalen Jugendtheaterfestival Harlekin in St. Petersburg am 24. -25. April 2017 werden die beiden Zwischenraum- Gruppen aus Frankfurt und St. Petersburg zum ersten Mal in einer gemeinsamen mehrsprachigen Performance aufeinandertreffen. Die Projekt-Thematik spiegelt sich auch in den organisatorischen Schwierigkeiten wieder, mit denen „Zwischenraum“ Projekt zu kämpfen hat. Bei einigen der Jugendlichen steht schon jetzt traurigerweise fest, dass sie kaum Chancen haben ein Visum zu erhalten. Hier helfen Einfallsreichtum-und moderne Technik. Die Jugendlichen, die in Frankfurt bleiben müssen, werden live über eine Skypeschaltung an der Performance in St. Petersburg teilnehmen. Auftrittsort ist das berühmte Alexandrinski-Theater. Die Komplementärveranstaltung der russischen und deutschen Zwischenraumgruppen in Deutschland findet am 21.Mai im Kellertheater Frankfurt statt. Auch hier werden einige der Jugendliche aufgrund der rigiden Visabestimmungen per skype zugeschaltet werden .

Premiere Sankt Petersburg: 24./25. April Alexandrinski Theater Neue Bühne 17 Uhr .
Die zugeschalteten Liveperformanceteile aus dem Kellertheater Frankfurt werden per Skype um 15 Uhr übertragen. (wegen des Zeitunterschiedes Deutschland - Russland)

Premiere Frankfurt: 21 Mai Kellertheater Frankfurt 18 Uhr.
Sankt Petersburg Alexandrindski Theater Live- Skype 16 Uhr russische Ortszeit.

Das Kellertheater wird unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main (www.kultur-frankfurt.de)